Drucken

Neuerscheinungen GWA (2000 - 2004)

Geschrieben von Dieter Oelschlägel am .

Gesichtet & aktualisiert von Prof. Dieter Oelschlägel

Die folgenden Titel sind in der Reihenfolge aufgeführt, in der sie mir zur Kenntnis gekommen sind; es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Bei der Auswahl ist ein relativ enges Verständnis von GWA zugrundegelegt worden.

Dieter Oelschlägel bittet dringend darum, ihm weitere, möglicherweise übersehene Diplomarbeiten und Graue Literatur, aber auch Zeitschriftenaufsätze und Bücher für die Ergänzung dieser Literaturliste zu nennen: » Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


2000

  • Dieter Oelschlägel: Vernetzung und Ressourcenbündelung im Gemeinwesen, in: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 51/2000/1/16 - 20
  • Burckhardthaus Gelnhausen (Hrsg.): Essentials der GWA. Zwischenbilanz und Ausblick. Dokumentation 10. Werkstatt Gemeinwesenarbeit vom 27. - 30. September 1999; Gelnhausen: Burckhardthaus: 2000, darin:
    • Susanne Elsen: Über den Zusammenhang globaler und lokaler Entwicklungen und die Konsequenzen für die Gemeinwesenarbeit, S. 18 - 32
  • Jobst Rüthers: Wir schaffens's! Sozialarbeit im Lebensraum - ein Stadtteilprojekt, in: Caritas in NRW 2000/2/6 - 8
  • Tilman Berger, Brigitta Kammann, Hermann Schaaf: Gemeinwesenarbeit in Düren, in: Forum sozial 2000/2/22 - 24
  • Dieter Oelschlägel: Netzwerk Gemeinwesen - Vernetzung und Ressourcenbündelung im Gemeinwesen, in: Bezirksjugendring Oberbayern (Hrsg.): "Verstrickt, vernetzt - losgelöst?" Offene Kinder- und Jugendarbeit im sozialen Raum. München:Hg.: 2000. 5 - 22
  • Gemeinwesenarbeit zwischen Sozialplanung und Sozialer Arbeit - neue Ansätze zur Stadtteilentwicklung (Themenheft); Zeitschrift für Sozialreform 46/2000/7, darin:
    • Dieter Oelschlägel: Kritischer Rückblick auf die Gemeinwesenarbeit (GWA) in der Bundesrepublik Deutschland, 583 - 592;
    • Laura Zuccoli: Gemeinwesenarbeit mit Ausländerinnen in Luxemburg, S. 593 - 602;
    • Josef Koch: Gratwanderungen - Entwicklungen und offenen Fragen beim Aufbau flexibler, integrierter und sozialräumlich angelegter Erziehungshilfen, S. 603 - 619;
    • Reinhard Thies: Kooperatives Stadtteilmanagement und Gemeinwesenarbeit - Neue Ansätze in der Stadtentwicklung und der Gemeinwesenarbeit, 620 - 634
    • Folckert Lüken-Isberner: Hintergrundaspekte zu den Möglichkeiten neuer Ansätze kooperativer Stadtteilentwicklung im Rahmen der Gemeinschaftsinititative "Sozilale Stadt" - aus der Sicht der Programmimplementation in Hessen, 635 - 639
    • Peter Matzke: Gemeinwesenarbeit in Gießen. Von der sanierung Sozialer Brennpunkte bis zur Sozialen Stadterneuerung in der Gießener Nordstadt, 640 - 651
    • Manuela Döring/Frank Grasmeier: Soziale Stadtteilentwicklung am Beispiel "Wohngebiet Baunsberg" in Baunatal, 652 - 661
  • Annegret Boos-Krüger: Die soziale Stadt - Chancen für eine reformbedürftige (kommuna-)politische Kultur?, 662 - 667
  • Elsen/Ries/Löns/Homfeldt (Hrsg.): Sozialen Wandel gestalten - Lernen für die Zivilgesellschaft. Neuwied u.a.: Luchterhand: 2000
  • Maria Lüttringhaus: Stadtentwicklung und Partizipation. Fallstudien aus Essen-Katernberg und der Dresdner Äußeren Neustadt; Bonn: Stiftung MITARBEIT: 2000 (Beiträge zur Demokratieentwicklung vo unten Nr.17)
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit (Neufassung), in: Franz Stimmer (Hrsg.): Lexikon der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit; München/Wien: Oldenbourgh: 20004, S. 258 - 264
  • Dieter Oelschlägel: Neue Steuerung und die Zukunft der Gemeinwesenarbeit (2), in: Rundbrief des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit 36/2000/2/23 - 24
  • Mohammad Anwar Butt: Gemeinwesenarbeit (GWA) als entwicklungspolitische Strategie. Aachen: Shaker: 2000
  • Tilo Klöck: Arbeitsprinzip Gemeinwesenarbeit. Qualitätsmerkmal von Sozialraumorientierter Sozialer Arbeit, Stadtteilentwicklung und Quartiersmanagement, in: standpunkt: sozial 2000/2/28 - 37
  • Marianne Roessler/Renate Schnee u.a. (Hg.): Gemeinwesenarbeit und Bürgerschaftliches Engagement. Eine Abgrenzung. Wien: ÖGB-Verlag 2000
  • Thomas Klie/Paul-Stefan Roß (Hg.): Die Zukunft des Sozialen in der Stadt. Bürgerschaftliches Engagement als Herausforderung. Freiburg i.Br.: Verlag Kontaktstelle für praxisorientierte Forschung an der ev. Fachhochschule Freiburg: 2000
  • Adalbert Evers u.a. (Red.): Soziales Kapital mobilisieren. Gemeinwesenorientierung als Defizit und Chance lokaler Beschäftigungspolitik. Dortmund: ILS: 2000 (ILS 164)
  • Peter Nagel: Stadtteilbezogene soziale Arbeit in den 90er Jahren: am Beispiel der Situation Jugendlicher im Stadtteil Hildesheim-Ochtersum. Hildesheim/Holzminden: FH HiHO: 2000
  • Magistrat der Stadt Marburg, Jugendamt, Treffpunkt Richtsberg: Gemeinwesenarbeit Treffpunkt Richtsberg: Leistungsbeschreibungen Marburg: Stadt Marburg: 2000
  • Stadt Göttingen (Hsg.); Matthias Lange (Red.): Interkulturelle Kompetenz in Kommunalverwaltung und Gemeinwesenarbeit. Dokumentation kommunaler Workshop 30.9. + 1.10.1999 Göttingen: Der Oberstadtdirektor, Amt für Beschäftigungsförderung 2000
  • Dorothee Guggisberg: Neuere Ansätze in der Gemeinwesenarbeit, in: Sozial aktuell 2000/21/2 - 7
  • Dieter Kreft/Ingrid Mielenz: Kinder- und Jugendhilfegesetz/SGB VIII und Gemeinwesenarbeit (GWA)), in: Müller/Sünker/Olk/Böllert (Hrsg.): Soziale Arbeit – gesellschaftliche Bedingungen und professionelle Perspektiven. Neuwied: Luchterhand: 2000, S. 363 - 372
  • Susanne Elsen/Dietrich Lange/Isidor Wallimann (Hrsg.): Soziale Arbeit und Ökonomie: politische Ökonomie; Arbeitsmärkte; Sozialpolitik; Grenzen der Ökonomisierung; Gemeinwesenentwicklung; Bürgergesellschaft. Neuwied u.a. 2000
  • Claudia Schuh: Kieler Stadtführer für RollstuhlfahrerInnen: ein gemeinwesenorientiertes Projekt zur Normalisierung. Kiel : FH, FB Sozialwesen, Dipl.Arb. 2000
  • Wolfgang Schuth (Hrsg.): Vom Fall zum Feld – Gemeinwesenarbeit in Projekten der Programme "Soziale Stadt" und "URBAN 21": Dokumentation. Magdeburg: AWO Landesverband Sachsen-Anhalt: 2000
  • Tilman Berger, Birgitta Kammann; Hermann Schaaf: Gemeinwesenarbeit in Düren. GWA als Organisationsberatung, in: Foco-Rundbrief 23, September 2002, S. 23 – 25
  • David Halley: Engagement von Unternehmen im Gemeinwesen, in: sozial extra 24/2000/10/!9 – 22
  • Andrea Höhn: Ermächtigung durch Selbstorganisation. Schaffung von Erwerbsarbeit in benachteiligten Quartieren, ebda. S. 38 - 41
  • Andreas Bodamer-Harig: Stadtteilarbeit und Finanzierung - Beispiele für Projektfinanzierung im Stadtteil. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/sozkultinfrastruktur/allgemeines-sonstiges/302-stadtteilarbeit-und-finanzierung.html (2000, 16. Oktober)
  • Wolfgang Prauser: Stadtteil-Informationssystem - Stadtteilbezogene Bürgerinformation und Vernetzung im Internet. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/sozkultinfrastruktur/neue-medien/258-stadtteilinfo-nananet.html (2000, 16. Oktober)
  • Michael Rothschuh: Von Innen nach Außen - ein Ansatz zur Entwicklung von Stadtteilen und Nachbarschaften. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/theorie-stadtteilarbeit/verbindendestrennendes/112-stadtteile-nachbarschaften.html (2000, 16. Oktober)
  • Brian Davey: Neue Ansätze in der Gemeinwesenarbeit in England. URL: » http://www.sharelynx.com/web/Bdavey/NeueAnsätze.htm (? 2000)
  • Kerstin Sulyok: Gemeinwesenarbeit im Spannungsfeld zwischen Solidarität und Integration – eine Auseinandersetzung anhand eines Beispiels aus Lateinamerika Wien: Diplomarbeit an der BAS Wien: 2000
  • C.W. Müller: Gemeinwesenarbeit als Auslaufmodell und Alternative. Ein Ritt durch die Methodengeschichte. Von der Gemeinwesenarbeit über Case Management zum Quartiermanagement, in: Sozialmagazin 25/4/2000/16 - 20
  • Heinz Altena: Wer will hier was und warum? Quartiersmanagement und Gemeinwesenarbeit, Planung und Gestaltung des sozialen Raumes von oben und/oder von unten. In: Rundbrief 1/2000
  • Arndt Götzelmann: Art. Gemeinwesenarbeit in: RGG4, Bd.3 Tübingen 2000,Sp. 625f.
  • Susanne Brand/Markus Bircher: Zur Geschichte der GWA. Die Anfänge der Gemeinwesenarbeit in der deutschsprachigen Schweiz der 60er Jahre. Diplomarbeit Bern 2000 (unveröff.)
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit (Neufassung) In: Franz Stimmer (Hrsg.): Lexikon der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit. München, Wien: Oldenbourg: 2000, S.258 - 264
     

2001

 

  • Antje Graupner: Die Entstehung des Stadtteilprojektes "Hutholz" in Chemnitz im Rahmen der Gemeinwesenarbeit - Möglichkeiten und Grenzen bei der Arbeit mit Ressourcen des Stadtteiles und seiner Bewohnerinnen. Chemnitz: Sächsische Sozialakademie, Facharbeit: 2001
  • Konrad Maier/Peter Sommerfeld: Für einen konstruktiven Umgang mit professionellen Paradoxien . Entwicklung eines Modells konkurrierender Rollender Sozialarbeit beim Aufbau einer tragfähigen Alltagskultur im Stadtteil, in: Sozialmagazin 26/2001/9/32 - 41
  • Beate Aschenbrenner- Wellmann: Von der Interkuturellen Kompetenz zur Globalen Kompetenz. Überlegungen zur Vermittelbarkeit und Praxisrelevanz in der Sozialen Arbeit, in: Soziale Arbeit 50/2001/5/177 - 183
  • Martin Albert: Fremd auf dem Dorf? Migrant(inn)en haben es in ländlichen Gebieten besonders schwer, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Wo kann eine gemeinwesenorientierte Arbeit ansetzen? in: neue caritas 102/2001/6/24 - 29
  • Erich Hollenstein: Bösartige Probleme: Neue Aufgaben für Gemeinwesenarbeit oder Stadtteilmanagement, in: Archiv für Wissenschaft und Praxis der Sozialen Arbeit 2001/1/5 - 46
  • C.W. Müller: Die Wiederentdeckung der Stadt durch die soziale Arbeit, in: Institut für soziale Arbeit e.V. (Hrsg.): Im Dickicht der Städte - Soziale Arbeit und Stadtentwicklung. Münster: Votum: 2001, S.15 - 20 (Soziale Praxis Heft 22)
  • Dieter Oelschlägel: Stadtentwicklung und Gemeinwesenarbeit ebda. S. 21 - 28
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit, in: Hans-Uwe Otto und Hans Thiersch (Hrsg.): Handbuch der Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Neuwied und Kriftel: Luchterhand: 2001, 2. völlig überarbeitete Ausgabe, S. 653 - 659
  • C.W. Müller: Gemeinwesenarbeit hat wieder Konjunktur, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 52/2001/1/28 - 30
  • Thomas Bleitner (Red.): Geschichte und Perspektiven der Stadtteilarbeit/Motte. Hamburg: VSA-Verlag 2001
  • Monika Alisch (Hrsg.): Stadtteilmanagement: Voraussetzungen für die soziale Stadt. Opladen: Leske & Budrich: 2001
  • Gewalt- und Suchtprävention in der gemeinwesenorientierten Integrationsarbeit. Bad Boll 2001
  • Hochschule Magdeburg-Stendal (Hrsg.): Teilhabe im Stadtteil. Bürgerengagement gegen soziale Ausgrenzung. Magdeburg: Verlag der Erich-Weinert-Buchhandlung: 2001
  • Rita Sahle/Babette Scurell (Hrsg.): Lokale Ökonomie: Aufgaben und Chancen für die soziale Arbeit. Freiburg: Lambertus: 2001
  • Uwe Painke: Ein Stadtteil macht mobil: Gemeinwesen gegen Gewaltlkriminalität; Neighborhood Safety in den USA. Hamburg: Lit: 2001
  • Rita Sahle: LokaleÖkonomie. Aufgaben und Chancen für die soziale Arbeit, in: Blätter der Wohlfahrtspflege 148/2001/5+6/97 - 99
  • Wolfgang Hinte: Quartiermanagement als kommunales Gestaltungsprinzip. Aktivierende Arbeit im Wohnviertel, in: Blätter der Wohlfahrtspflege 148/2001/5+6/113 - 115
  • Willi Steincke und Wolfgang Hillenbrand: Soziale Stadt per Internet. Gemeinwesenarbeit mit modernen Kommunikationsmitteln, in: Blättern der Wohlfahrtspflege 148/2001/5+6/119-121
  • Wolfgang Hinte, Maria Lütttringhaus, Dieter Oelschlägel: Grundlagen und Standards der Gemeinwesenarbeit. Ein Reader für Studium,Lehre und Praxis. Münster: Votum: 2001; darin bisher unveröffentlichte Beiträge:
    • Dieter Oelschlägel: Bildung als Antwort auf die soziale Frage - Aspekte des Bildungsbegriffes in der Gemeinwesenarbeit, S. 140 - 151
    • Dieter Oelschlägel: Zur Aktivierung bürgerschaftlichen Engagements im Rahmen von Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung - Einige Anmerkungen aus dem Blickwinkel der Gemeinwesenarbeit, S. 181 - 195
    • Dieter Oelschlägel: Gemeindepsychiatrie und Gemeinwesenarbeit - eine Annäherung, S.197 - 210
  • Claudia Casanova; Franz Reber: Gemeinwesenarbeit: soziale Arbeit mit größeren Systemen - ein Einblick. Bern: Ed.Soziothek: 2001
  • Christoph Stoik: Die BewohnerInnen sind die Experten, in: Sozial aktuell 2001/17/8-11
  • Dieter von Kietzell: Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement: Beide Dienste sind notwendig für die Entwicklung einer Sozialen Stadt, in: Jahrbuch Stadterneuerung 2001 Berlin: 2001, S. 157 – 171
  • Michael John: Bamberg: Gemeinwesenarbeit durch das Stadtteilunterstützungsnetzwerk SUN, in: Caritas: Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes; 2000. Freiburg: Lambertus: 2001, S. 232 – 240
  • Martin Albert: Gemeinwesenorientierte Soziale Arbeit im ländlichen Bereich: Zwischen Dorf und Neubaugebiet, in: Soziale Arbeit 50/2001/4/135 – 142
  • Gerti Röhner: Nachbarschafts TV im Dietzenbacher Spessartviertel: Interkulturelle gemeinwesenorientierte Jugendarbeit, in: Interkulturell 2001/1-2/48 – 62
  • Silke Janssen/Oliver Fehren: Gemeinwesenarbeiter/innen bleiben im Hintergrund: "Wir bringen unseren Stadtteil auf Trab": Bericht über ein Training für Menschen, die sich im Stadtteil engagieren, in: Sozial extra 25/2001/11-12/38 – 41
  • Brigitte Schulze-Liedtke: Geschichte und Modelle der Gemeinwesenarbeit: untersucht am Beispiel der Gemeinwesenarbeit in Oldenburg-Bloherfelde/Eversten. Oldenburg: Dipl.Arb. Uni Oldenburg: 2001
  • Ilse Mohr: Gemeinwesenarbeit in Düren. Das Ziel ist, mehr soziale Gerechtigkeit zu verwirklichen, in: Diakonie im Rheinland 38/2001/1/16 – 19
  • Anne-Kathrin Leibfried: Gemeinwesenarbeit heute; Ziele und Probleme aus Sicht von Gemeinwesenarbeitern und Gemeinwesenarbeiterinnen. Marburg (Dipl.Arb.?) 2001
  • Gabriele Christiane Winger-Uhlich: Zum Stand der Gemeinwesenarbeit in Theorie und Praxis: am Beispiel Rieselfeld . Feiburg: Päd. Hochschule. Dipl.arb. 2001
  • Gudrun Hostmann: Theorien, Strategien und Praxis von Gemeinwesenarbeit exemplifiziert an der Stadt und Region Chemnitz. Chemnitz: Tu Chemnitz. Dipl.Arb: 2001
  • Oskar Negt: Solidarität und das Problem eines beschädigten Gemeinwesens, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 52/2001/1/21 – 7
  • Friedel Buergel-Goodwin; Miriam Zankova: Von der Settlementbewegung zur sozialen Gemeinwesenarbeit. Eine thematische Auseinanderswetzung mit Jane Laura Addams und dem Pfarrerehepaar Barett. München 2001
  • Heinz Altena::Welches Schweinderl hätten Sie gern? Sozialräumliche Konzepte haben Konjunktur. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/theorie-stadtteilarbeit/verbindendestrennendes/111-schweinderl.html (2001, 18. Februar)
  • Tilo Klöck: Das Arbeitsprinzip Gemeinwesenarbeit als Qualitätsmerkmal von Sozialraumorientierter Sozialer Arbeit, Stadtteilarbeit und Quartiersmanagement. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-sozialraumorientierung/129-gwa-und-sozialraeumliche-arbeit.html (2001, 18. Februar)
  • Birgit Weber: Qualitätsmerkmale sozial-kultureller Arbeit - Der Ruf nach "meßbaren" Qualitätsmerkmalen sozialer Arbeit wird immer lauter. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/integriertestadtteilentwicklung/qualitaetsmanagement/143-qualitaetsmerkmale-sozial-kultureller-arbeit.html (2001, 18.Februar)
  • Michael Rothschuh (Hrsg.): Wege zur Sozialen Stadt. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/Seiten/Theorie/Rothschuh/Wege_Zur_Sozialen_Stadt.pdf (2001, 26. Juni)
  • Maria Lüttringhaus: Förderung der Partizipation durch integrierte Kommunalpolitik. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/Seiten/Theorie/Luettringhaus/Buergerbeteiligung.htm (2001, 26. Juni)
  • Joachim Barloschky: Stadtteilentwicklung, Quartiersmanagement, Netzwerke und Bewohner/innenbeteiligung in sozialen Brennpunkten. URL: » http://www.Stadtteilarbeit.de/Seiten/Projekte/Tenever/Projektbericht_Tenever.HTM (2001, 26. Juni)
  • Konrad Maier: ‘Quartiersaufbau’ als Beitrag der Sozialarbeit zum Aufbau neuer Wohnquartiere. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/integriertestadtteilentwicklung/allgemeines-theorien/216-quartiersaufbau.html (2001, 26. Juni)
  • Wolfgang Hinte: Bewohner ermutigen, aktivieren, organisieren. Methoden und Strukturen für ein effektives Quartiermanagement. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/aktivierung-empowerment/222-bewohner-ermutigen.html (2001, 05. September)
  • Marion Mohrlok: Die Politik beginnt bei den Leuten! Organizing im Stile der "Industrial Areas Foundation". – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-co/137-industrial-areas-foundation.html (2001, 05. September)
     

2002

  • Michael May: Gemeinwesenarbeit, in: Wolfgang F. Haug: Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus Bd. 5, Berlin i.E.
  • Wilma Rotsch: Kirche und Gemeinwesenarbeit. Über das Mitwirken der christlichen Kirchen in der Entstehungsgeschichte deutscher Gemeinwesenarbeit Duisburg: Gerhard-Mercator-Universität Dipl.Arb. Sowi: 2002
  • Michael Rothschuh: Szenen des Community Organizing in Nord-Amerika - ein Streifzug durchs Internet, in: foco-Rundbrief, April 2002, S.4 - 18
  • Peter Albers und Wilfried Nodes: Community Organizing für Wohnungslose, in: foco-Rundbrief, April 2002, S.22 - 24
  • Monika von Söhnen: Gemeinwesenorientierung als Qualitätskriterium: Pro Psychiatrie Qualität - Blick auf den Wert der Angebote für die Nutzer/Erfahrungen aus dem Regionalprojekt Niederrhein, In: Kerbe 20/2002/2/24 - 25
  • Stefan Gillich(Hrsg.): Gemeinwesenarbeit. Eine Chance der sozialen Stadtentwicklung Gelnhausen: Triga/Verlag: 2002 (Beiträge aus der Arbeit des Burckhardthauses, 7) darin:
    • Heike Binne/Christoph Frühwein: GWA und Kriminalprävention: Chancen und Risiken für das Quartier, S. 60 – 76
    • Manuela Lehnert/Jan Zychlinski: Quartiersmanagement, Bürgerbeteiligung und Aktivierung: Stadtteilaktivierung in den neuen Bundesländern - Beispiele aus Sachsen, S.77 – 94
    • Chantal Munch: Soziale Integration und Partizipation durch Gemeinwesenarbeit? Ein ethnographisches Beispiel zum Engagement unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen, S.95 – 111
    • Heike Bülter/Jürgen Maier: Gemeinwesenarbeit im kooperativen Stadtteilmanagement, S. 112 – 130
    • Maria Lüttringhaus: Verstärkt Partizipation Polarisierungsprozesse? Anmerkungen zu fördernden und behindernden Faktoren von Beteiligung und zur Bedeutung der Methode der Bewohnerversammlung, S. 131 – 156
    • Tilman Berger/Hille Richers: Aufbau von selbsttragenden Bewohnerorganisationen in der Stadt - wie kann das gehen? S. 157 – 17
  • Alexander Hornburg: Zum Umgang mit der Dialektit des Subjekt/Objekt Verhältnisses zwischen Gemeinwesenarbeiter und Adressat: im Hinblick auf politische Produktivitätserwartungen an Gemeinwesenarbeit. Hildesheim: Dipl.arb. FHS: 2002
  • Dieter Oelschlägel: Aktuelle Probleme der Stadtentwicklung in Europa, in: Soziale Arbeit 2002/9/336 – 341
  • Kurt Bader, Birte Ludewig u.a.: AlltagsTräume. Lebensführung im Gemeinwesen. Bonn: Verlag Stiftung Die Mitarbeit: 2002 (Beiträge zur Demokratieentwicklung von unten, 18) darin u.a.:
    • Kurt Bader: Alltägliche Lebensführung und Handlungsfähigkeit. Ein Beitrag zur Weiterentwicklung gemeinwesenorientierten Handelns, S. 11 – 60
    • Birte Ludewig: Gemeinwesen und Stadtteil. Zur Ideologie des Gemeinwesenbegriffs und seiner Interpretation aus subjektwissenschaftlicher Sicht, S. 61 – 87
    • Sabine Rauthe und Oliver Wozniok: Kultur(-arbeit) im Gemeinwesen. Analyse eines Teilhabeprojektes, S.89 – 112
  • Silvia Staub-Bernasconi und Susanne Elsen: Workshops zur Gemeinwesenarbeit. Aus der Gründungsveranstaltung des Arbeitskreises "Soziale Arbeit in und mit Gemeinwesen" am 30.11./1.12.2001 in Frankfurt am Main, in: Deutsche Gesellschaft für Sozialarbeit, Mitteilungen 2002/2/S.2 – 10
  • Wolfgang Hinte: Gemeinwesenarbeit, in: SOS-Dialog, Fachmagazin des SOS-Kinderdorf e.V. 2002, S.56 – 58
  • Günter Rausch: Von der Gemeinwesenarbeit zum Quartiersmanagement, in: neue caritas 103/2002/18/28 – 33
  • Die Gemeinwesenprojekte des Caritasverbandes für Saarbrücken und Umgebung e.V.: 1977 – 2002. 25 Jahre Gemeinwesenarbeit im Caritasverband Saarbrücken. o.O. 2002
  • Nachbarschaftszentrum Kohlenmühl: Nachbarschaftszentrum Kohlenmühl. Eine Bilanz. Sulzbasch: Hrsg.: 2002
  • Jan Zychlinski: Quartiersmanagement und Gemeinwesenarbeit (GWA) als Partner in der sozialen Stadt(teil)entwicklung (Leipzig), in: foco-Rundbrief Juli 2002/17 – 19
  • Hermann Schaaf: Wie werden Bewohnerschaften zu handlungsfähigen Akteuren und welchen Beitrag können sie im Rahmen des Erneuerungsprozesses leisten? Ebda. 20-27
  • Michael Rothschuh: Organizing for Change – Erfolgsgeschichten des Community Organizing, ebda. S. 30 – 40
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit, in: Deutscher Verein..(Hrsg.): Fachlexikon der sozialen Arbeit. Frankfurt am Main: Eigenverlag: 2002, S. 382
  • Dieter von Kietzell: Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement. Hannover: LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen: 2002
  • Stefanie Lüthje: Gemeinwesenarbeit: ein Beitrag zur Umsetzung der Zivilgesellschaft als Antwort auf gesellschaftliche Fehlentwicklungen? Lüneburg: FHS, Studiengang Sozialwesen: 2002
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit in der sozialen Stadtentwicklung – Profilierung und Vernetzung auf Bundesebene.URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-quartiermanagement/123-gwa-bundesebene.html (2002, 01.12.)
  • Werner Meyer: Fünf Schritte zur besseren Gemeinwesenarbeit: Kooperative Qualitätsentwicklung der GWA, zum Beispiel Marburg, in: Sozial extra 26/2002/1/26 – 30
  • Oliver Fehren: Gemeinwas bitte...?, in: foco-Rundbrief Dezember 2002/16 – 17
  • Rosemarie Duvivier: Wie Bürgerinnen Macht gewinnen. Thesen anhand eines beispielhaften Verlaufs in Saarbrücken, in: foco-Rundbrief Dezember 2002/10 – 11
  • Michael Rothschuh: Organisieren über direkte Aktion. Zur Midwest Academy: "Direct Action Organizing Prozess", in: foco-Rundbrief Dezember 2002/18 – 22
  • Oskar Negt: Solidarität und das Problem eines beschädigten Gemeinwesens, in: Erwachsenenbildung 48/2002/1/2 – 7
  • Michael John: Erfolgsfaktoren am Beispiel des Stadtteilunterstützungsnetzwerkes Bamberg: Südwest-SUN, in: Die Stimme der Familie 49/2002/3-4/11 – 15
  • Fritz Karas: Gemeinwesenarbeit und Behinderte. Köln: Zentrum für Gruppenstudien und GWA: 2002
  • Stefan Gillich: Am Netz spinnen: Sozialräumliche Ansätze in der Wohnungslosenhilfe, in: wohnungslos 44/2002/2/63 – 68
  • Gretel Schlichting/Stefan Karlstetter/Fritz Karas: Erster Bericht über zwei Projekte in Obdachlosensiedlungen in Köln. Köln: Zentrum für Gruppenstudien und GWA: 2002
  • Kreis Gütersloh: Gemeinwesenarbeit Werther. Bericht über die aktivierende Befragung im Wohngebiet Wertherberg/Weststraße; Handlungsempfehlungen. Gütersloh 2002
  • Dieter Oelschlägel: Lebenswelten der Armut. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/armutgesundheit/108-lebenswelten-armut.html (2002, 05. Februar)
  • Tilo Klöck: Solidarische Ökonomie und Empowerment. – URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/theorie/lok-oeko-gwa/98-solidarische-oekonomie-und-empowerment.html (2002, 05. Februar)
  • Wolfgang Hinte und Fritz Karas: Aktionsuntersuchung in der Gemeinwesenarbeit. In: ebd. (1989): Studienbuch Gruppen- und Gemeinwesenarbeit: 41-66. - Und online im Internet: URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/aktivierung-empowerment/237-aktionsforschung.html (2002, 12. Mai)
  • Marcus Köster und Meike Thebelt: Erfahrungen mit einer Aktionsuntersuchung und methodische Überlegungen zu einer Erweiterung um lebensweltliche Perspektiven. - URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/aktivierung-empowerment/241-erfahrungen-aktionsuntersuchung.html (2002, 12. Mai)
  • Dieter Oelschlägel: Aktuelle Probleme der Stadtentwicklung in Europa. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/integriertestadtteilentwicklung/allgemeines-theorien/219-aktuelle-probleme-stadtentwicklung.html (2002, 12. Mai)
  • Michael Rothschuh: Szenen des Community Organizing in Nord-Amerika - ein Streifzug durchs Internet. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-co/134-co-streifzug-internet.html (2002, 12. Mai)
  • Jürgen Maier: Gemeinwesenarbeit im kooperativen Stadtteilmanagement. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-quartiermanagement/114-gwastadtteilmanagement.html (2002, 25. August)
  • Wolfgang Prauser: Stadtteilbezogene Multimedia-Initiative Hannover-Kronsberg. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/sozkultinfrastruktur/neue-medien/261-multimedia-initiative.html (2002, 25. August)
  • Sylvia Staub-Bernasconi: Community Work around the World. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/theorie-stadtteilarbeit/verbindendestrennendes/117-aroundtheworld.html (2002, 25. August)
  • Dieter v. Kietzell: Gemeinwesenarbeit: eine Kern-Kompetenz im Quartiersmanagement. - URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-quartiermanagement/116-gwakernkompetenz.html (2002, 01. Dezember)
  • Hermann J. Schaaf: Wie werden Bewohnerschaften zu handlungsfähigen Akteuren und welchen Beitrag können sie im Rahmen des Erneuerungsprozesses leisten?. - URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/aktivierung-empowerment/227-handlungsfaehige-akteure.html (2002, 01. Dezember)
  • Sabine Stövesand: Gemeinwesenarbeit = Quartiersentwicklung? - oder: Von der Nachbarschaft als Hausfrau der neoliberalen Umstrukturierung im Quartier; in: standpunkt: sozial (1/02) - Und online im Internet: URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/handlungsfelder-gwa/gwa-quartiermanagement/115-gemeinwesenarbeitquartiersentwicklung.html (2002, 01. Dezember)
  • Gewalt- und Suchtprävention in der gemeinwesenorientierten Integrationsarbeit/Erste von vier Methodenwerkstätten in den Jahren 2001 und 2002 zur Fortbildung von haupt- und Ehrenamtlichen der Integrationsarbeit. Bad Boll 2002
  • Dietmar Müllensiefen: Ressourcen und Lösungen im Stadtteil, in: Pfeiffer/Schaupp(Hrsg.): Systemische Praxis. Freiburg i.Br.: Lambertus: 2002 S. 177ff.
  • Eckart Riehle: Stadtentwicklung, Gemeinwesen und Mediation. Münster/Hamburg: Lit Verlag: 2002 (Erfurter Sozialwissenschaftliche Reihe.3)
  • Mario Rund: Quo vadis, Gemeinwesenarbeit?Zu Entwicklung, Grenzen und Perspektiven der Strategie des sozialen Wandels. Erfurt: Dipl.Arb. FH Erfurt: 2002
  • Steffen Schönemann: Methodik und methodische Arbeitsweisen in der Gemeinwesenarbeit – ein historischer Überblick. München: GRIN Verlag: 2002
  • Wolfgang Hinte: Von der Gemeinwesenarbeit über die Stadtteilarbeit zum Quartiermanagement. In-. Werner Thole (Hrsg.): Grundriss Sozialer Arbeit. Ein einführendes Handbuch, Opladen 2002, S. 535 - 548
  • Harald Schubert: Gemeinwesenorientierung von Schulsozialarbeit. Lüneburg: FH, Diplomarbeit 2002
     

2003

  • Anton Rohrmoser (Hrsg.): Gemeinwesenarbeit im ländlichen Raum. Innsbruck: StudienVerlag: 2003
  • Inga Woltering: Restriktionen und Einflussfaktoren Stadtteilorientierter Sozialer Arbeit im Sozialen Brennpunkt am Beispiel Duisburg-Bruckhausen. Duisburg 2003 (Dipl.Arb. SoWi, Uni Duisburg-Essen)
  • Jutta Schilz: Gemeinwesenarbeit und deren Bezug zu "Kommunitarismus" und "Zivilgesellschaft". Freiburg i.Br.: PH. Dipl.Arb. 2003
  • Stefan Gillich: Die Lebenswelt im Blickfeld: Anmerkungen zur Sozialraumorientierung in der Wohnungslosenhilfe, in: Evangelische Obdachlosenhilfe e.V.: Recht auf Hilfe und Eigenständigkeit. Bielefeld: VSH : 2003, S. 235 – 247
  • Christine Utecht: Stadtteilorientierte interdisziplinäre Netzwerke zur Ausgestaltung einer mädchengerechten Jugendhilfeplanung, in; Forum Erziehungshilfen 9/2003/ S. 25 - 28
  • Hans Junge: Gemeinwesenarbeit in der Wohnungslosenhilfe, in: wohnungslos 45/2003/2/48 – 51
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit zur Veränderung der Lebensräume, in: Joachim Faulde (Hrsg,): Kinder und Jugendliche verstehen – fördern – schützen. Aufgaben und Perspektiven für den Kinder- und Jugendschutz. Weinheim und München: Juventa: 2003, S. 131 – 144
  • Georg Wegner: Gemeinwesenarbeit. Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung der Gemeinwesenökonomie. Diplomarbeit FH Oldenburg/Ostfriedland/Wilhelmshaven. Standort Emden. Emden 2003
  • Chantal Munsch (Hrsg.): Sozial Benachteiligte engagieren sich doch. Über lokales Engagement und soziale Ausgrenzungen und die Schwierigkeiten der Gemeinwesenarbeit. Weinheim und München: Juventa: 2003, darin:
  • Fabian Kessl: Gemeinwesenarbeit und soziale Exklusion S. 189 – 203
  • Heinz A. Ries: Gemeinwesenarbeit und lokale und solidarische Ökonomie, S. 205-227
  • Lothar Stock: Milieuspezifische Ressourcen und Formen von Engagement von benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Orientierungspunkte für die Gemeinwesenarbeit, S. 229 – 238
  • Maria Lüttringhaus/Hille Richers (Hg.): Handbuch Aktivierende Befragung. Konzepte, Erfahrungen, Tipps für die Praxis. Bonn: Stiftung Mitarbeit: 2003 (Arbeitshilfen für Selbsthilfe- und Bürgerinitiativen, 29)
  • Themenheft: Sozialraumorientierung in der Jugendhilfe. Rundbrief 39/2003/1, darin:
    • Wolfgang Hinte: Fall im Feld. Das Konzept der Sozialraumorientierung, 19 – 21
    • Hille Richers: Entdecke die Möglichkeiten. Ressourcen entdecken – Potenziale entwickeln, 22 – 25
    • Gisela Renner: Was bewegen ?! Grundsätze und Methodik des "Community Organizing" , 26 – 28
    • Monika Schneider: Die aktivierende Befragung. Ein Klassiker der Gemeinwesenarbeit. 29
  • Nils Mählmann: Es gibt nichts zu feiern (Teil 1). Über Sinn und Unsinn stadtteilbezogener Ansätze, in: Standpunkt: sozial 2003/1/81 – 84
  • Nils Mählmann: Es gibt nichts zu feiern (Teil 2). Über Sinn und Unsinn stadtteilbezogener Ansätze, in: Standpunkt: sozial 2003/2/78 – 81
  • Susanne Elsen: Lokale Ökonomie, Empowerment und die Bedeutung von Genossenschaften für die Gemeinwesenentwicklung - Überlegungen aus der Perspektive der Sozialen Arbeit. - URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/theorie/lok-oeko-gwa/100-lokale-oekonomie-empowerment-und-genossenschaften.html (2003, 15. Oktober)
  • Chantal Munch: Die Effektivitätsfalle: eine sozialpädagogische Ethnografie am Beispiel von Gemeinwesenarbeit und bürgerlichem Engagement. Dresden Diss.TU 2003
  • Rebekka Nawrocki: Soziale Arbeit und ihr Beitrag zur (Re-)aktivierung demokratischer Teilhabe: Methoden und Verfahren der Bürgerinnenbeteiligung unter dem Handlungsleitenden Konzept Gemeinwesenarbeit. Lüneburg 2003 (Dipl.Arb.)
  • Hester Butterfield: Mittendrin im Stadtteil. Das Arbeitsprinzip GWA gestaltet Lebenswelten, vermittelt, integriert, in: Florian Fritz/Frank Groner (Hrsg.): Wartesaal Deutschland. Ein Handbuch für die Soziale Arbeit mit Flüchtlingen. Stuttgart 2003
  • Michael May: Gemeinwesenarbeit, in: Wolfgang Fritz Haug (Hrsg.): Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus. Hamburg 2003, S. 201 - 209
  • Edda Haack, Hermann Ohler: Rahmenbeschreibung Gemeinwesenarbeit. Mainz 2003
  • Sabine Hasslinger: Gemeinwesenarbeit als interdisziplinärer Arbeitsansatz unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Sozialarbeit. Diplomarbeit Wien 2003
  • Doris Hauberger, Marianne Roessler: Ressourcenorientierung und Empowerment in der Gemeinwesenarbeit am Beispiel einer Aktivierenden Befragung, in: Sozialwissenschaftliche Rundschau 2/2003 oder: URL: » http://www.netzwerk–ost.at/ 20.7.2003
  • Mariann Roessler, Doris Hauberger: Partnerschaftsmodell mit Zukunft: Hauptamtliche und Ehrenamtliche kooperieren in der Gemeinwesenarbeit. » http://www.netzwerk-ost.at/ 12.5.2003
  • Christoph Stoik: Empowerment in der Stadtteilarbeit, In: Karin Lauermann, Gerald Knapp (Hg.): Sozialpädagogik in Österreich. Perspektiven in Theorie und Praxis Klagenfurt: Verlag Hermagoras: 2003
  • Alexander Thomas: Entwicklung eines nachhaltigen Lebensmodells für ältere Menschen im Gemeinwesen. Hamburg: Diplomica Verlag: 2003
  • Jessica Kiss und Mike Rank: Segregation in der Großstadt und Gemeinwesenarbeit, München: GRIN Verlag: 2003
  • Benjamin Kriwy: Gemeinwesenarbeit und soziale Netzwerkarbeit München: GRIN: 2003

2004

  • Themenheft: Rettet GWA den sozialen Staat? Forum sozial 2004/1, darin:
    • Wolfgang Hinte: Gemeinwesenarbeit. Zur Erinnerung an ein aktuelles Konzept, S. 7 - 10
    • Dieter Oelschlägel: Stand und Trends der GWA in Deutschland, S. 11- 15
    • Hille Richers: Aktivierende Befragungen – Einstieg in die Aktivierung? S. 18 – 20
    • Lothar Stock: GWA im Osten, S. 25 – 27
    • Michael Rothschuh: Private Probleme werden zu öffentlichen Themen, S. 28 – 32
  • Dieter Oelschlägel: Zum Politischen in der Gemeinwesenarbeit, in: Sozialmagazin 29/2004/4/40 – 45
  • Gaby Grimm, Wolfgang Hinte, Gerhard Litges: Quartiermanagement. Eine kommunale Strategie für benachteiligte Wohngebiete. Berlin: edition sigma: 2004 (Modernisierung des öffentlichen Sektors 23)
  • Aila-Leena Matthies, Kathleen Kauer (Hrsg.): Wiege des sozialen Kapitals. Bürger-Engagement und lokale Ökonomie in einem ostdeutschen Stadtteil. Bielefeld: Kleine Verlag: 2004
  • Michael Lindenberg, Lutz Peters (Hrsg.): Die gelebte Hoffnung der Gemeinwesenökonomie. Bielefeld: Kleine Verlag: 2004 (Impulse Werkstatt Fachhochschule, 12)
  • Simone Odierna/Ulrike Behrendt (Hrsg.): Gemeinwesenarbeit. Entwicklungslinien und Handlungsfelder. Jahrbuch Gemeinwesenarbeit 7. Neu-Ulm 2004 (AG Spak Bücher – M165 – Reihe Gemeinwesenarbeit), darin u.a.:
    • Rudolph Bauer/Peter Szynka: Wer war Saul D. Alinsky? S. 33 – 44
    • Wolfgang Hinte: Entlang den Interessen der Wohnbevölkerung. Zur Erinnerung an die Radikalität eines Konzepts, S. 45 – 56
    • Wolfgang Krebs: Die fünf Wellen, S. 57 – 66
    • E. Jürgen Krauss: Einmischung. Eine Element von Strategien der Gemeinwesenarbeit, S. 67 – 82
    • Günter Rausch: Parteilichkeit und Solidarität als Grundmaximen der Sozialen Arbeit, S.83 – 94
    • Kurt Bader: Alltägliche Lebensführung im Gemeinwesen. Ein Beitrag zur Weiterentwicklung gemeinwesenorientierten Handelns, S. 105 – 116
    • Maria Lüttringhaus: Partizipation in der Stadt(teil)entwicklung – Mehrwert auf vielen Ebenen, S. 151 – 160
    • Tilo Klöck: Das Arbeitsprinzip Gemeinwesenarbeit als Qualitätsmerkmal von Sozialraumorientierter Sozialer Arbeit und Quartiersmanagement, S. 161 – 174
    • Georg Zinner: Stadtteilzentren und Nachbarschaftshäuser als Partner lokaler Politik und bürgerschaftlichen Engagements, S. 175 – 184
    • Wolf Rainer Wendt: Soziale Arbeit und Ökonomie im Gemeinwesen. Überlegungen aus der Perspektive der Sozialen Arbeit, S. 185 – 196
    • Susanne Elsen: Gemeinwesenarbeit und lokale Ökonomie. Überlegungen aus der Perspektive der Sozialen Arbeit, S.197 – 214
    • Sabine Stövesand: Stadtteile machen mobil. Von GWA, Gewalt und Gouvernementalität, S. 233 – 252
    • Stefan Gillich: Ein Arbeitsprinzip schlägt Wurzeln: Gemeinwesenarbeit in der Wohnungslosenhilfe, S. 267 – 278
    • Regina Kirsch/Jens Maienschein/Florian Tennstedt: Stadtteilzeitungen als Medium Sozialer Arbeit in sozialen Brennpunkten, S. 301 - 318
    • Burkhard Hill: Musik und Soziokultur im Gemeinwesen, S. 319 – 328
    • Simone Odierna: Forumtheater im Gemeinwesen, 329 – 340
    • Lothar Stock: Gemeinwesenarbeit in Ostdeutschland, 341 – 352
    • Jochen Köhnke: Düsseldorf, Karl-Marx-Stadt, Chemnitz. Orte der Gemeinwesenansätze in Ost und West, S. 353 – 362
    • Antje Graupner/Manuela Lehnert/Thomas Lang: Vom GWA-Projekt zum Nachbarschaftszentrum in Chemnitz-Hutholz, S. 365 – 374
    • Dieter von Kietzell: Gemeinwesenarbeit unter den Bedingungen von extremer Arbeit und Gewalt, S. 375 – 384
    • Mohammad Anwar Butt: Gemeinwesenarbeit und das neue kommunale System in Pakistan, S. 403 - 412
  • Dieter Oelschlägel: Selbstständig in der Lebenswelt – der Beitrag der Gemeinwesenarbeit. URL: » http://www.asfh-berlin.de/hsl/docs/3025/selbststaendigkeit.pdf (Juni 2004)
  • A. Greis und M. Runge: Konzeptionelle Entwicklung der interkulturellen Arbeit in der Düttmann-Siedlung. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/migrantinnenstadtteil/wohnen-nachbarschaft/270-duettmann-siedlung.html
  • Dieter Oelschlägel: Gemeinwesenarbeit: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft, in: LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V. (Hrsg.): Stadtteilarbeit – Projektmesse 2004, Hannover 2004, S. 5 – 13
  • Gaby Grimm: Stadtentwicklung und Quartiermanagement: Entwicklung und Aufbau lokalspezifischer Organisations- und Steuerungsstrukturen. Essen 2004
  • Gaby Rohr, Peter Wolters: Milieu-Konzept statt Hartz-Konzept – Für eine gemeinwesen-orientierte Arbeitsförderung, in: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 2004/3/29 – 39
  • Britt Holubec, Silvio Markewitz und Robert Götze: Die Entwicklung der Gemeinwesenarbeit in Deutschland – Ihre Einflüsse und Ursprünge. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/theorie-stadtteilarbeit/lp-stadtteilarbeit.html (21.6.2004)
  • Jürgen Schmitt: "Wer plant denn hier für Wen…?" Feldforschung in der Interaktionsgemeinde eines ostdeutschen Prozesses der Stadtteilarbeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften: 2004 (stadtforschung aktuell 98)
  • Stefan Gillich (Hrsg.): Gemeinwesenarbeit: Die Saat geht auf. Grundlagen und neue sozialraumorientierte Handlungsfelder. Gelnhausen : Triga: 2004 (Dokumentation der 12. Werkstatt Gemeinwesenarbeit) (Beiträge aus der Arbeit des Burckhardthauses, 10), darin:
    • Jürgen Maier/Jan Zychlinski: Gemeinwesenarbeit im Quartiersmanagement- eine Annäherung, S. 66 - 84
  • Marc Diebäcker (Hrsg.): Partizipative Stadtentwicklung und Agenda 21. Diskurse – Methoden – Praxis. Wien: Edition Volkshochschule 2004, darin insbesondere:
    • Dieter Oelschlägel: Lokale Agenda 21 – Stadtentwicklung – Gemeinwesenarbeit: Arbeit im sozialen Raum, S. 87 – 101
    • Christine Spitzy: Gemeinwesenarbeit: Was ist das? S.105 – 113
    • Marc Diebäcker: Anforderungen an Stadtteilbüros und GemeinwesenarbeiterInnen, S. 115 – 127
    • Marianne Roessler und Doris Hauberger: Hauptamtliche und Ehrenamtliche kooperieren in der Gemeinwesenarbeit: Eine Aktivierende Befragung in Knittelfeld als Beispiel, S.129 – 140
  • Georg Pohl: Klangbild Gemeinwesen. Gemeinwesenarbeit und Sozialpsychiatrie am Beispiel Leipzig-Stötteritz 1990 – 1996. Ein Werkstattbuch. Bonn: Stiftung Mitarbeit: 2004
  • LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V./Stiftung Mitarbeit: Die soziale Stadt. Chancen für die Gemeinwesenentwicklung. Bonn: Stiftung Mitarbeit 2004 (Beiträge zur Demokratieentwicklung von unten 20)
  • Hester Butterfield: Arbeit mit Flüchtlingen und Asylsuchenden kann über persönliche Beratung und Betreuung hinausgehen...in: foco-Rundbrief November 2004, S. 17 – 21
  • Leo Joseph Penta: Von Ohnmacht zur Hoffnung, ebda. S. 23 – 34
  • Büro für Gemeinwesenarbeit, Düren: Bedeutung und Stellenwert eigenständiger Bürgerorganisationen... und was man vom Fußball lernen kann, ebda. S. 43 – 45
  • Lutz Wessels: Organisieren oder entwickeln lassen – Community Organizing und Community Development, ebda. S.53 – 62
  • Chris Lange: Der Beitrag sozialer Arbeit bei der Gestaltung demokratischer Lernprozesse im Gemeinwesen: theoretische Überlegungen und praktische Beispiele, in: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 84/2004/1/13 – 18
  • Ludwig Wenzel: "Weg vom Bastelimage": Gemeinwesenorientierung in der Ausbildung von Erzieherinnen, in: Forum Sozial 2004/3/21 – 22
  • Gabriele Winter: Gemeinwesenarbeit mit Älteren. Prävention und neue Alterskultur, in: transparent. Informationsdienst zur Seniorenpolitik Nr.35/November 2004, o.S.
  • Anton Rohrmoser(Hrsg.): GemeinWesenArbeit im ländlichen Raum – zeitgeschichtliche und aktuelle Modelle aus den bereichen Bildung, Kultur, Sozialarbeit und Regionalentwicklung. Arge-region-kultur. Innsbruck: StudienVerlag: 2003 - darin:
    • Edgar Forster: Der Stachel des Unzeitgemäßen. Die gesellschaftliche Bedeutung der Theorie und Praxis von Gemeinwesenarbeit S. 221 – 234
    • Anton Rohrmoser: Streiflichter der Entwicklung der Gemeinwesenarbeit in Österrich, S.9 – 17
    • Renate Schnee: Gemeinwesenorientierung in Ballungszentren. Zum Beispiel in Wien, Am Schöpfwerk, S. 107 - 121
  • Friedhelm Ackermann/Georg Wegner: Gemeinwesenarbeit. Stuttgart: Kohlhammer: 2004
  • Gabriele Dierks: Stadtteilarbeit in Darmstadt-Kranichstein-Süd und Eberstadt-Süd. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/migrantinnenstadtteil/partizipation/292-darmstadt-kranichstein-eberstadt.html
  • Kirsten Aner: Neue strukturelle und rekonstruktive Blicke auf ein altes Thema (Rezension ), in: sozial extra 2004/6/47 – 48
  • Michael Krummacher: Rahmenbedingungen und Herausforderungen interkultureller Gemeinwesenarbeit in multiethnischen Stadtteilen. In: Andreas Teichler, Norbert Cyrus (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft. Bochum 2004; S. 21 – 40 (FESA-Transfers Bd. 10)
  • Michael Krummacher: Die hohen Erwartungen sind nicht erfüllt. Aktivierung und Bürgerbeteiligung in der Programmumsetzung "Soziale Stadt", in Sozialmagazin 2004/10/40 – 51
  • Konrad Maier/Peter Sommerfeld/Hans Hoch: Die Inszenierung des Sozialen im Wohnquartier. Darstellung, Evaluation und Ertrag des Projekts "Quartiersaufbau Rieselfeld". Freiburg i.Br. 2004 (Schriftenreihe der Kontaktstelle für praxisorientierte Forschung e.V. an der Ev. Fachhochschule Freiburg)
  • Carola Plata: Pauli Passion. Stadtteiltheater als Lernort für die städtische Zivilisation, in: standpunkt: sozial 2004/3/58 – 60
  • Stiftung Agens (Hrsg.): Die Zukunft des Gemeinwesens in Städten und Dörfern des ländlichen Raumes. Qualitative Kategorien und innovatorische Strategien als Orientierung und Maßstab für intermediäres Handeln. Leipzig 2004
  • Christoph Stoik, Johannes Posch (Hrsg.): Akte Aktivierung – Aktivierende Methoden in der Gemeinwesenarbeit in Stadt- und Regionalentwicklung in Praxis und Theorie. Wien 2004
  • A.Greis und M. Runge: Konzeptionelle Entwicklung in der interkulturellen Arbeit in der Düttmann-Siedlung. URL: » http://www.stadtteilarbeit.de/themen/migrantinnenstadtteil/wohnen-nachbarschaft/270-duettmann-siedlung.html (2004, 19. April)
  • Bernhard Heeb: Gemeinwesenarbeit im Wiederaufbau kriegszerrütteter Gesellschaften: ein Beispiel im Kosovo, in: Soziale Arbeit und kriegerische Konflikte. Münster: Lit 2004, S. 115 – 140
  • Frank Tarnoski: Soziale Veränderungsprozesse in großstädtischen Ballungsräumen und ihre Auswirkungen auf benachteiligte Bevölkerungsgruppen im Hinblick auf sozialpädagogische Interventionsmöglichkeiten: Funktion und Chancen der Gemeinwesenarbeit als wesentlicher Träger des sozialen Netzwerkes. Lüneburg: Univ. Diplomarbeit: 2004
  • Günther Rausch: Die Beteiligung von Sozialbenachteiligten aus der Perspektive einer emanzipatorischen Gemeinwesenarbeit, in: K. Maier, M. Meßmer: Soziale Kommunalpolitik für lebenswerte Wohnquartiere: 2004, S.93 – 104
  • Maria Lüttringhaus: Beteiligen wir die Leute oder die Leute uns ebda. S. 68-77
  • Wolfgang Hinte: Soziales und kulturelles Leben im Stadtteil: zum Aufbau von Aktivierungsstrukturen ebda.: S. 174 - 187
  • Christoph Stoik, Johannes Posch (Hg.): Akte Aktivierung. Aktivierende Methoden in der Gemeinwesenarbeit in Theorie und Praxis. Wien: Büro Plansinn: 2004
  • Konrad Maier: K.I.O.S.K auf dem Rieselfeld 1996 – 2003 oder: Wie ein Gemeinwesen entsteht. Freiburg: Kontaktstelle für praxisorientierte Forschung: 2004
  • Grundlagen der Gemeinwesenarbeit. Ein Positionspapier des Wiener Vernetzungsfrühstücks für Gemeinwesenarbeit. Wien 2004
  • Anja Illmann: Gemeinwesenorientierung in der Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Kirche. Berlin: KSHB, Diplomarbeit 2004
  • Olaf Schulz: Gemeinwesenmediation als Methode partizipativer Gemeinwesenarbeit. Diplomarbeit Potsdam. Norderstedt: GRIN-Verlag: 2004